Skip to main content

Das MIDI Keyboard und seine verschiedenen Varianten

 

Bei einem Midi-Keyboard ist zugleich vom Masterkeyboard die Rede. Es handelt sich um eine Klaviatur, in die ein MIDI-Controller integriert ist. Damit kommt es zur Erzeugung von Steuerdaten, die als MIDI-Befehle bekannt sind. Eine eigene Klangerzeugung kommt in dem Fall nicht zustande. Allerdings bietet das MIDI-Keyboard Dir eine Vielzahl weiterer Qualitäten, so dass für Dich traumhafte gewünschte Klänge Wirklichkeit werden.

 

Was ist ein Midi Keyboard?

Wie bereits ausgeführt, kommt es durch ein Midi-Keyboard nicht zur Erzeugung von Klängen. Dabei darf es nicht zu einer Verwechslung mit einem elektronischen Keyboard kommen. Dieses ist in der Lage, wenn Du mit dem Gerät arbeitest, direkt Klänge wiederzugeben. Vielmehr erfolgt durch das Midi Keyboard die Ansteuerung beispielsweise von virtuellen Instrumenten oder anderen elektronischen Musikgeräten. Dazu gehören der Computer mit einer installierten Instrumentensoftware. Somit stellt das Midi-Keyboard eine Eingabehilfe dar. Gleichzeitig bietet das Gerät die Möglichkeit der Bearbeitung, während ein elektronisches Keyboard direkt Klänge wiedergibt. Entscheidend ist in diesem Fall, dass es sich bei Midi um eine Technik in Form der Datenübertragung handelt. Daher gelangt dieses Gerät in der Regel beim Homerecording zum Einsatz.

 

Benötige ich zur Nutzung noch etwas anderes?

Es kommt auf die Ausstattung vom Keyboard an, ob Du Zubehör für die Nutzung benötigst. Auf der anderen Seiten hängt es von der Intensität ab, mit der Du das Keyboard nutzen wirst. So gibt es Pedaleinheiten, die konkret auf einzelne Modelle der Hersteller abgestimmt sind. Des Weiteren gibt es Halter, die eine Länge von 30 Zentimeter haben. Sie zeichnen sich durch eine Ausstattung mit zweiteiligen Rohrschellen sowie mit Stoppern aus. Ihre Montage kann an beliebigen Stellen erfolgen. Ob noch anderes Zubehör erforderlich ist, wird aus Ihren Bedürfnissen hervorgehen. Schließlich gibt es Halter für Keyboards, die bis zu 10 Stufen in der Höhe verstellbar sind. Teilweise liegt eine Verstellbarkeit in der Tiefe bei diesen Haltern vor. Besteht die Planung, mit dem Midi Keyboard auswärts zu spielen? Dann ist der Kauf einer Tragetasche ratsam, in der der Transport oder die Aufbewahrung von Keyboardständern erfolgt. Diese Taschen zeichnen sich in der Regel durch eine Ausarbeitung mit reißfestem Nylongewebe aus. Ferner sind die Materialien wasserabweisend, so dass alles Zubehör gut geschützt ist, wenn Du mit dem Midi Keyboard auf Reisen gehst. Sofern der Bedarf besteht, kann für die Nutzung der Zugriff auf eine Auflageplatte, einen Adapter, Aufsätze oder Monitorhalter erfolgen.

 

Wofür ist ein Midi Keyboard gut?

Mit einem Midi Keyboard hast Du die Möglichkeit der Erzeugung von Musik am Computer. Solange das Eingabegerät in Form von einem Keyboard nicht mit dem Computer verbunden ist, wird es keine Töne wiedergeben. Mittels des Keyboards kommt es zu einer Übertragung von Signalen. Entscheidend für die Klänge sind die Soundkarte sowie das Instrument. Dabei ist die Qualität der Soundkarte für die Hochwertigkeit der Klänge entscheidend. Somit spielst Du mit dem Keyboard komplette Songs ein. Im Anschluss ist eine Speicherung als Midi-Datei möglich. Als vorteilhaft erweist sich bei diesen Dateien ein im Nachhinein möglicher Wechsel der Instrumente wie zur Orgel. Auf diese Weise wird die Flexibilität der Musiker gefördert, die in der Gestaltung der Arrangements frei sind. Außerdem ist das Live-Spielen eines Midi Keyboards am Computer eine Alternative. Allerdings ist zu beachten, dass ein Midi Keyboard sich nur in geringem Umfang zum Üben eignet.

 

Was kann man mit einem Midi Keyboard machen?

Ein derartiges Keyboard zeichnet sich durch den Midi-Ausgang aus. Dadurch kann ein Anschluss vom Midi-Keyboard an Computer oder Soundmodule erfolgen. Zur Erzeugung der Klänge kommt es dann beim Spielen der Tasten. Möglich ist außerdem der Einsatz von einem Sequenzer, wobei dies ein Computer sein kann, auf dem sich die Installation von Sequenzersoftware befindet. Mit Blick auf MIDI ist eine Aufzeichnung der Tastenbewegungen möglich. Zu einem späteren Zeitpunkt kann es zu einer Wiedergabe dieser Klänge auf Geräten, die sich durch Midi-Fähigkeit auszeichnen, kommen.

 

Wie sieht die Ausstattung von Midi Keyboards aus?

Es kommt auf die Geräte an, mit was diese ausgestattet sind. Lediglich von einem MIDI-Out sind einige Modelle der Masterkeyboards gekennzeichnet. Andere Geräte besitzen neben dem Midi-Out die Funktion Midi-In. Damit kann es beim Keyboard zum Empfang von Midi-Daten für die Weiterverarbeitung kommen. Integriert sind außerdem Kontroll- und Steuerfunktionen, bei denen eine Erweiterung durch Drehregler, Taster, Fußschalter- und Pedalanschlüsse zustande kommt. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich hinsichtlich der Anzahl der Tasten. Heute entsprechen die anschlagsdynamischen Tasten dem Standard, wobei es im Hinblick auf die Gewichtung Unterschiede gibt. Besonders aufmerksam macht die moderne Generation, da in diese hochauflösende Farbdisplays integriert sind. In Verbindung mit virtuellen Instrumenten kommt es zur übersichtlichen Darstellung von Kommunikation und Navigation. Zusätzlich besteht der Zugriff auf Endlosdrehregler, Fader sowie auf druck- und anschlagsdynamische Pads. Im Hinblick auf die Musikproduktion bieten sich heute fast grenzenlose Chancen. Als Ergebnis erwartet sie zu einem großen Teil der gleiche Klang. Dies bedeutet zugleich, dass es sich bei General Midi um die kleinste Basis auf gemeinsamer Ebene handelt. Schließlich verfügen Kompositionen über charakteristische Grundsätze, die dadurch Kommunikationsfähigkeit und Übertragbarkeit besitzen. Eine entscheidende Rolle spielt beim Midi Keyboard die Audio-Produktions-Software. Für die Anwender besteht nun die Möglichkeit zur Wiederbelegung von vordefinierten GM-Spuren mit den jeweils gewünschten Instrumenten. Eine hohe Popularität besitzen GM-Dateien bei Alleinunterhaltern durch die Nutzung von bekannten Songs und die Möglichkeit der Ergänzung um Abwandlungen.

 

Details zu General Midi und zu Midi

Die Erweiterung vom Midi-Standard stellt General Midi dar. Bezüglich der Daten liegt für verschiedene Faktoren eine Vordefinition vor. Dabei handelt es sich im Hinblick auf verschiedene Instrumente um fixe Zuordnungen, die für 16 Midi-Kanäle vorliegen. Deutlich wird dies an Kanal 10, der eine Festlegung als Schlagzeugspur besitzt. Weitere besondere Merkmale stellen spezifizierte Lautstärkewerte dar. Komplett unabhängig vom Hersteller und vom Gerät ist durch den erweiterten GM-Standard das Abspielen von einem Midi-Arrangement möglich. An Attraktivität gewann Midi, als die Computer in die Technikwelt der Tonstudios Einzug hielt. So war zudem unter Mitwirkung von einem Sequencerprogramm die Erstellung von Musikstücken möglich, die manuell als unspielbar galten. Schließlich ermöglichte der Sequencer die Korrektur und die Veränderung von Midi-Daten.

 

Welche Hersteller sind zu empfehlen?

Zu den namhaften Herstellern gehört das japanische Unternehmen Yamaha, welches sich einen Namen mit Autos beziehungsweise Motorräder gemacht hat. Zum Portfolio gehört inzwischen die Produktion von Keyboards mit der unterschiedlichsten Ausstattung. Integriert sind wertvolle Hilfen wie ein Notenständer und ein internes Lernsystem. Andere Modelle zeichnen sich durch mehr als 500 natürliche Klangfarben und eine hochwertige Dynamik beim Anschlag aus. Als vorteilhaft erweisen sich bei einem Midi Keyboard Akzente wie die Ausschaltautomatik und der authentische Stereosound. Mit Casio hat sich ein weiterer Hersteller einen Namen gemacht. Dies liegt an den vielen Extras, die sich in einem Keyboard befinden. Neben 900 Sounds sind in diesen eine Transposer-Funktion sowie das Metronom und vier Pads zu finden. Einige Modelle von Casio bieten 180 Rhythmen,, 152 Übungsstücke sowie 600 Klangfarben und Lautsprechersysteme mit 2 x 2,5 Watt. Wer auf exklusive Keyboards steht, sollte auf Firmen wie Korg achten. Teilweise zeichnen sich die Boards durch mehr als 1800 Sounds sowie durch die Polyphonie mit 128 Stimmen und 128 Oszillatoren aus.

 

Lohnt sich der Kauf eines Midi Keyboards?

Wenn Du Interesse an der Musik und am Probieren hast, machst Du mit einem Midi Keyboard nichts verkehrt. Schließlich sind diese bereits ab einem Preis von ungefähr 30 Euro erhältlich. In der Regel zeichnen sich die Keyboards durch zwei Oktaven in Verbindung mit Mini-Tasten aus, wobei keine Anschlagsdynamik vorliegt. Entscheidest Du Dich ein hochwertigeres Masterkeyboard, besitzt dieses 88 Tasten mit einer Standard-Gewichtung sowie der Hammermechanik. Auf dieser Basis kommt es zur Simulation vom Spielgefühl, das ein Klavier vermittelt. Beim Kauf ist auf die Ausstattung zu achten, die sehr unterschiedlich ausfällt. Dies gilt ebenso für die Technik, weshalb Du Dir zunächst sicher sein solltest, für welchen Anlass Du ein Midi Keyboard benötigst. Dadurch wird Dir die Kaufentscheidung vereinfacht. Daher ist zunächst die Frage zu klären, wie hoch die Nutzung des Midi Keyboards ausfällt. Eine wichtige Rolle spielt außerdem der Ort der Nutzung, was zu Hause erfolgen kann. Möglichkeiten dieses Board zu nutzen bestehen ferner im Studio sowie unterwegs. Klarheit hat darüber zu bestehen, aus welchem Anlass es zum Einsatz vom Midi-Keyboard kommt. Handelt es sich um professionelle Aufnahmen in einem Studio? Oder ist eine Veranstaltung geplant, bei der eine Digital Audio Workstation mit dem Midi Keyboard kombiniert wird? Eine wichtige Rolle spielt das Budget, welches Du für den Kauf investieren möchtest. Damit ist die Frage, welches Software oder Hardware sich auf den Midi Keyboards befindet. Von Bedeutung ist ebenso das Wissen, ob es sich um Demo- oder Vollversionen auf dem Keyboard handelt. In dem Fall kannst Du ein Upgrade mit einplanen. In Abhängigkeit von dieser Frage ist zu klären, ob Du Bedarf an zusätzlicher Software oder Hardware hast. Ist die Verwendung von additionalen Pads geplant? Dann ist die Verwendung von Samples sinnvoll. Sind additionale Funktionen erforderlich oder gewünscht? Die Wahl besteht zwischen Anschlüssen, Trigger Pads sowie Regler und Tasten.

 

Welches Zubehör zeichnet ein Midi-Keyboard aus?

Zur Auslieferung beim Midi-Keyboard oder dem Masterkeyboard kommt es in Verbindung mit Spielhilfen. Dazu gehören Aftertouch, Modulationsräder und weitere Sonderfunktionen. Diese dienen der Steuerung der Geräte, die über MIDI an das Keyboard angeschlossen sind. So kann beispielsweise die Auswahl von Instrumentalklängen erfolgen. Zusätzlich ist an Keyboards inzwischen ein USB-Anschluss zu finden. Gemeinsam haben Personal Keyboards und viele Digitalpianos die einfachen Funktionen vom Masterkeyboard, die Dir helfen, die perfekte Musik mit den richtigen Geräten in Kombination zu spielen.