Skip to main content

 

Drum Pad & E Schlagzeug  – das groovende Hobby für alle Altersklassen

Alleine oder gemeinsam zu musizieren stellt eine der schönsten Möglichkeiten dar, die wertvolle Freizeit mit allen Sinnen zu genießen. Dabei erfreut sich vor allem das Schlagzeug unter Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einer regen Beliebtheit. Ein Drum Pad, das das platzsparende Pendant zum E Schlagzeug darstellt, ist ein weiterer gern gesehener Begleiter in die musikalische Welt der Rhythmen, Grooves und Fill-Ins. Diese beiden Produkte vereinen beste Eigenschaften akustischer Trommeln, abgerundet mit einem variablen Facettenreichtum.

 

Was ist ein Drum Pad?

Ein Drum Pad gilt als eine beliebte Variante des modernen Drumkits, das mit Strom betrieben wird. Dabei besteht dieses Instrument aus mehreren in eine robuste Hülle eingebettete Trommeln, die verschiedene Klänge erzeugen. Die Felle sind im Idealfall aus hochwertigem Kunststoff gefertigt, der ein realistisches Spielgefühl offeriert und auch härteren Schlägen standhält. Aufgrund der technischen Fortschritte der vergangenen Jahre besticht ein elektrisches Schlagzeug Pad mittlerweile mit einem Rebound und einer Anschlagsdynamik, die nahe an dessen akustische Verwandtschaft heranreichen. So ist es möglich, die elektronisch verstärkten Trommeln lauter oder leiser zu spielen. Ein Drummodul, über das die unterschiedlichen Klangfarben gesteuert werden, ist in dieses Produkt standardmäßig fest integriert. Über dessen LED-Display lassen sich die unterschiedlichen Voices sowie vorgespeicherte und individuell programmierbare Drum Kits einstellen. Dank dem ebenfalls eingebauten MIDI USB-Anschluss ist es möglich, direkt zur eigenen Lieblingsmusik zu spielen. Dies gelingt aufgrund des Kopfhörerausgangs und der abnehmbaren Pedale der Hi-Hat sowie der Bassdrum ortsunabhängig und ohne nennenswerten Aufwand.

 

Wozu brauche ich ein Drum Pad?

Ein elektronisches Drum Pad findet überall dort seine Verwendung, wo rhythmische Raffinessen und ein mitreißender Beat gefragt sind. Dies ist etwa während einer Bandprobe, beim Musizieren auf Firmenevents oder beim Genießen eines freien Sonntags im Hobbykeller der Fall. Da ein Drum Pad im Vergleich zu regulären Sets äußerst platzsparend konzipiert ist, lässt es sich jederzeit bequem transportieren, was einen möglichen Einsatz im Park oder auf der Strandparty erleichtert. Dieser mobile Charakter verdeutlicht sich gleichsam dadurch, dass ein Drum Pad meist mit Batterien genutzt werden kann. Die Stromversorgung über einen externen Anschluss bleibt dennoch erhalten. Wer sich für ein solches Instrument entscheidet, schätzt neben dem platzsparenden und flexiblen Charakter insbesondere die variablen Lautstärkeregelungen, die ein elektronisches Schlagzeug Pad standardmäßig abrunden. Vor allem in der städtischen Umgebung mit zahlreichen direkten Nachbarn oder beim Wunsch, auch spätabends dem liebsten Hobby nachgehen zu können, bildet diese Produkteigenschaft ein essenzielles Kaufkriterium.

 

Gibt es verschiedene Drum Pads?

Beim Vergleich von Drum Pads fällt umgehend deren Vielfalt ins Auge. So finden Interessierte online und im Laden vor Ort diverse Produkte, die den unterschiedlichen Ansprüchen der Musiker gerecht werden sollen: Spezielle Instrumente für Kinder sind meist farbenfroh gestaltet und im Vergleich zu Modellen für Jugendliche und Erwachsene von einer geringeren Größe. Kunden sollten diese Artikel vor einem Kauf jedoch sorgfältig unter die Lupe nehmen, denn in puncto Drum Pad für Kinder ist es keine Seltenheit, dass anstelle eines wertigen Instruments eine Art rhythmusfähiges Spielzeug erworben wird. Wer an dieser Stelle auf Nummer sicher gehen möchte, sollte bereits den Kleinsten ein Pad in regulärer Ausführung anbieten. Dies hat den Vorteil, dass es über einen längeren Zeitraum bespielt werden kann. Zusätzlich lohnt ein genauer Blick auf die integrierten Funktionen des Moduls. Schließlich ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich zwei Drum Pads in Sachen Größe, Gewicht und Optik ähneln, doch in deren Ausstattung stark unterscheiden.

 

Welche Hersteller sind zu empfehlen?

Elektronische Instrumente wie ein Drum Pad, Digitalpianos oder ein E Schlagzeug erfreuen sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. Namhafte Hersteller aus aller Welt haben den dazugehörigen Trend längst erkannt und setzen auf qualitative Produkte, die eine ansprechende Langlebigkeit offerieren. Einen dieser empfehlenswerten Anbieter stellt das Qualitätshaus Alesis dar, das sich auf die Produktion von elektronischen Schlaginstrumenten spezialisierte. Neben diesem Hersteller empfehlen sich außerdem hochwertige Produkte von Akai, die sich durch ihre ansprechenden Klangeigenschaften und eine qualitative Verarbeitung auszeichnen. Wer über ein geringeres Budget verfügt, sollte Eigenmarken großer Musikhäuser ins Auge fassen. Zu diesen zählt beispielsweise die Marke XDrum, die elektrische sowie akustische Schlaginstrumente zu einem kundenfreundlichen Preis anbietet.

 

Was ist ein E Schlagzeug?

Ein E Schlagzeug orientiert sich im Gegensatz zum Drum Pad am direkten Aufbau eines akustischen Drumkits. Das bedeutet, dass sich etwa die Tom-Toms an der gleichen Stelle befinden, an denen sie auch beim nicht mit Strom betriebenen Modell angebracht wären. Im Allgemeinen verfügt ein E Schlagzeug über die gleichen Funktionen wie ein Kit, das mit Kunststofffellen bespannt wird. Der Hauptunterschied hierbei ist, dass es mit Strom versorgt werden muss, um seine Klangvielfalt nutzen zu können. Auch bestehen die Cymbals eines E-Sets aus Gummi oder Kunststoff, während sie in natura aus Metall hergestellt sind. Die einzelnen Trommeln, zu denen Snare, Bassdrum oder die Tom-Toms zählen, bestehen ebenfalls häufig aus Kunststoff, besser aus Gummi. Die hochwertigste Variante der Fellbespannung eines elektronischen Schlagzeugs sind jedoch die sogenannten Mesh-Heads, die ein authentisches Spielgefühl samt Dynamik und Rebound simulieren. In puncto Ausstattung bietet ein E Schlagzeug vielfältige Möglichkeiten, dieses nach persönlichem Geschmack zu verändern. Das benötigte Drummodul lässt sich beispielsweise durch ein anderes ersetzen, was gleichsam für die Hit-Hat oder die Bassdrum gilt. Da der Trend nicht nur im Metalgenre zur Doublebass geht, nehmen Freunde schneller Fußpatterns diese Individualisierungsmöglichkeit gerne in Anspruch.

 

Was ist der Unterschied zu einem Drum Pad?

Im direkten Vergleich zu einem Drum Pad fällt umgehend die Größe des E Schlagzeugs ins Auge. Diese ist an die eines akustischen Sets angelehnt und ermöglicht daher einen unflexibleren Einsatz. Zugleich bietet die größere Ähnlichkeit der beiden Produkte eine Vielzahl an Vorteilen, zu denen nicht zuletzt die Individualisierungsmöglichkeiten zählen. Ein E Schlagzeug lässt sich nach eigenen Vorstellungen und Wünschen erweitern, umbauen und abändern, während ein Drum Padüber einen fixen Aufbau verfügt. Auch ist es möglich, die einzelnen E Schlagzeug Komponenten, etwa das Modul, die Pedale oder die einzelnen Instrumente, austauschen. Vor allem Ersteres, die Soundstation und Klangwerkstatt, trägt einen wesentlichen Teil zum E Schlagzeug Facettenreichtum bei. Sollen spezielle Bewegungsabläufe trainiert und gefestigt werden, ist der Gebrauch eines E-Drumsets in jedem Fall vorzuziehen. Dies liegt daran, dass die motorischen Fähigkeiten auf einem Drum Pad nur begrenzt geschult werden. Gleichzeitig stellt dies einen Vorteil dar, wenn Eltern kleine Kinder in die Welt der Musik einführen möchten. Da ein E Schlagzeug über einen naturgemäß ausgedehnteren Platzbedarf als ein Drum Pad verfügt, eignet es sich außerdem nur bedingt für kleine Räume. Dies wird vom Aufkommen des sogenannten Trittschalls untermauert, der insbesondere durch das kräftige Spielen der Bassdrum entsteht. Schlagzeuger, die in einer Wohnung üben und kein Augenmerk auf sorgsame Dämpfungsvorkehrungen legen, geraten hierdurch nicht selten in einen Streit mit den Nachbarn.

 

Welche E Schlagzeug Hersteller sind zu empfehlen?

Das renommierte Unternehmen Roland gilt als einer der beliebtesten Hersteller in Sachen hochwertiges Unter-, Mittel- und Oberklasse E Schlagzeug. Das Sortiment zeigt sich praxisnah und breit gefächert, wobei es zugleich für jeden Geldbeutel das passende Instrument offeriert. Auch das Qualitätshaus Alesis versteht es, in Sachen Drum Pad und E Schlagzeug zu überzeugen. Als empfehlenswerter Fabrikant für Hybridschlagzeuge und elektronische Percussion soll die Marke ddrum genannt werden. Deren Produktpalette zeigt sich in jedem Segment von einer optisch ansprechenden Seite, die mit guten Materialeigenschaften und strapazierfähigen Materialien veredelt ist. Da große Musikhäuser ein E Schlagzeug häufig unter Eigennamen fertigen lassen, lohnt ein Blick auf entsprechende Produkte ebenfalls. Die hauseigenen Brands Millenium oder Basix konnten sich in Sachen günstiges E Schlagzeug bewähren. Es versteht sich von selbst, dass ein sorgsamer Vergleich der unterschiedlichen Marken, Produkte und Funktionen nicht nur in finanzieller Hinsicht lohnt.